Ärzte Zeitung, 18.02.2011

TIPP DES TAGES

Damit aus Plänen Taten werden

Die meisten Praxen werden dieses Phänomen kennen: In einer Teamsitzung hat man sich eine Reihe von Aufgaben vorgenommen, aber letztlich werden sie nie erledigt.

Mit ein paar Tricks stellen Praxischefs dieses Phänomen ab: Zu allererst sollte sich das Team nicht zu viele Aufgaben auf einmal vornehmen - drei bis maximal fünf Punkte sind genug.

In der Sitzung sollte genau festgelegt werden, welche Aufgaben zu bewältigen sind und wer verantwortlich ist - und zwar schriftlich. In der nächsten Sitzung sollte dann abgefragt werden, wie weit entsprechende Maßnahmen umgesetzt sind und bei Bedarf Hilfe angeboten werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Um den ÖGD steht es schlecht

Große Sorgen um den Öffentlichen Gesundheitsdienst äußern Bundesärztekammer und Robert Koch-Institut anlässlich des heutigen ersten „Tags des Gesundheitsamtes“. mehr »

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »