Ärzte Zeitung, 07.03.2012

Highlights 1984

Marburger Bund streitet über AiP

Marburger Bund streitet über AiP

Aachen, 13. Mai 1984. Der Vorstand des Marburger Bundes unter Führung von Dr. Jörg Dietrich Hoppe macht in Sachen Praxisphase eine Bauchlandung.

In einem Grundsatzbeschluss hatte der Vorstand vorgeschlagen, die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums für eine zweijährige Praxisphase (Arzt im Praktikum - AiP) zu begrüßen.

Das wichtigste Argument: Nach absolvierter Praxisphase sollten alle Ärzte die Vollapprobation erhalten, und man glaubte, dass damit der Weg in die kassenärztliche Versorgung offen bliebe.

Vor allem Studenten und jüngere Delegierte kritisierten, dass es keine Stellengarantie, keine adäquate Bezahlung und keine soziale Absicherung gab. Der AiP bringe keine inhaltliche Verbesserung der Ausbildung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »