Ärzte Zeitung, 08.03.2012

Highlights 1984

"In fünf Jahren: Pille für den Mann"

"In fünf Jahren: Pille für den Mann

Heidelberg, 10. September 1984. In spätestens fünf Jahren, also 1989, soll es eine sichere, nebenwirkungsarme Pile für den Mann geben.

Darin waren sich 50 Referenten aus 40 Ländern, die an einem Symposion "Zukunftsaspekte der Kontrazeption" in Heidelberg teilnahmen, einig.

Grund der Hoffnung war der Stoff Gossypol, ein phenolisches Extrakt aus Baumwollsamenöl, das über eine lokale Zytotoxizität zur Azoospermie führt.

In China sei dies seit 1980 an über 8000 Männern erprobt worden, bei denen zu 95 Prozent Infertilität eingetreten sei. Eine Fehlprognose.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »