Ärzte Zeitung, 15.03.2012

Highlights 1985

Mildred Scheel stirbt mit 52

Mildred Scheel stirbt mit 52

Köln, 13. Mai 1985. Im Alter von 52 Jahren stirbt die Röntgenärztin und erste Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel in Köln an den Folgen eines Krebsleidens.

Die Frau des früheren Bundespräsidenten Walter Scheel hatte die Krebshilfe 1974 ins Leben gerufen.

Auf ihre Initiative geht die Gründung der ersten Tumorzentren, der Aufbau von Krebsnachsorgenetzen, die Entwicklung einer psychosozialen Betreuung und die Intensivierung der Krebsforschung in Deutschland zurück.

Mildred Scheels Engagement hat die Struktur der Onkologie bis heute beeinflusst.

[16.03.2012, 18:13:49]
Dr. Petra Mehling 
Highlight?
Unter "Highlight" verstehe ich etwas anderes, aber danke, dass Sie an Mildred Scheel erinnert haben. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »