Ärzte Zeitung, 20.04.2012

Stimmen zur deutschen Einheit 1990

Stimmen zur deutschen Einheit 1990

Neu-Isenburg, am 3. Oktober 1990. Deutschland hat gefeiert, und es hat allen Grund dazu gehabt. Nach 45 Jahren gewaltsamer Trennung leben die Deutschen nun wieder unter nur einem staatlichen Dach.

Die Nachkriegsgeschichte ist damit zu Ende gegangen. Doch nach der Euphorie über die unerwartet doch noch möglich gewordene Einheit beginnt nun allmählich der Alltag in einem Land, dass für alle neue ist - für die 16 Millionen Neu-Bundesbürger, die die größten Veränderungen und Umwälzungen verkraften müssen, aber auch für die 61 Millionen Alt-Bundesbürger, auch wenn die die Veränderungen noch nicht so recht spüren.

Mit der staatlichen Einheit ist die ganze Einheit noch nicht verwirklicht. Die Teilung, die fast ein halbes Jahrhundert gedauert hat, kann nur durch Teilen überwunden werden, hat es in den letzten Monaten immer wieder geheißen.

Die Deutschen haben eine in der Geschichte einmalige neue Chance bekommen. Und obwohl die Mauer und alle Grenzbefestigungen gefallen sind, die in Deutschland einmal den Eisernen Vorhang gebildet haben, ist die Einheit noch immer eine historische Herausforderung. (HR)

Stimmen zur deutschen Einheit 1990

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Im weltweiten Vergleich gibt es noch immer drastische Unterschiede - von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »

Herzschutz-Effekt durch Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren mittels spezieller Fischöl-Kapseln hat in der beim AHA-Kongress präsentierten REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »