Ärzte Zeitung, 10.05.2012

Highlights 1993

CARE hilft Russland

CARE hilft Russland

Moskau, Oktober 1993. Mit der Einweihung eines Kinder-Rehazentrums bei Moskau schließt CARE seine Hilfsprojekte für Russland ab.

1990/91 hatte CARE Lebensmittel im Wert von 30 Millionen DM geliefert. Kliniken wurden mit Arzneien und Medizintechnik ausgestattet. Bis Anfang 1993 wurden zwölf kinderonkologische Zentren im ganzen Land errichtet.

Insgesamt betrug die Hilfeleistung 140 Millionen DM. Bei einem Zusammentreffen von CARE-Chef Klaus Nöldner und Michail Gorbatschow bittet dieser um Hilfe für eine Klinik im heimischen Stawropol.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »