Ärzte Zeitung, 31.05.2012

Anstellung nur bei gleichem Fach

Anstellung nur bei gleichem Fach

Kassel, 25. Juni 1996. Fachärzte dürfen in ihrer Praxis für die Behandlung von Kassenpatienten keine praktischen Ärzte einstellen. Nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichts gilt dies sogar dann, wenn es sich bei dem Bewerber um die Ehefrau des Facharztes und Praxisinhabers handelt. Die höchsten Sozialrichter führten in ihrem Urteil aus, Voraussetzung für ein Arbeitsverhältnis sei, das der angestellte Arzt die gleiche medizinische Fachrichtung wie der Praxisinhaber vorweisen muss. Die restriktive Rechtsprechung ist inzwischen obsolet.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »