Ärzte Zeitung, 30.08.2012

Highlights 2007

Arzt Kouchner wird Frankreichs Außenminister

Arzt Kouchner wird Frankreichs Außenminister

18. MAI 2007: Der Arzt Bernhard Kouchner wird zum französischen Außenminister ernannt. Der Mitbegründer von Ärzte ohne Grenzen wurde trotz seines sozialistischen Parteibuchs vom damaligen Präsidenten Nicolas Sarkozy als Minister eingesetzt.

Für Sarkozy war das ein Zeichen der Öffnung zu allen Gesellschaftsschichten, die Sozialisten schlossen daraufhin Kouchner aus der Partei aus. Das Amt des Außenministers bekleidete er bis November 2010.

1971 gründete der Gastroenterologe die Organisation Ärzte ohne Grenzen. Nach Meinungsverschiedenheiten gründete er 1980 Médecins du Monde (MDM) und engagierte sich in den Krisengebieten der Welt.

Das Credo: "Das Recht auf humanitäre Intervention geht vor. Im Zweifelsfall sogar vor staatliche Souveränität.” Eine weitere unter vielen Stationen in seinem Lebenslauf: Er war von 1999 bis 2001 UN-Sondergesandter im Kosovo. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »