Ärzte Zeitung, 28.02.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Denis Nößler

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern? Das ist eine Weisheit aus der Mottenkiste des Journalismus. Das Internet hat die Nachrichtenwelt verändert.

Heute müsste die Botschaft von einst völlig anders lauten, etwa so: Nichts ist so alt wie die Meldung, die noch vor drei Stunden auf der Homepage der "Ärzte Zeitung" stand.

Niemand weiß das besser als Denis Nößler (31). Er ist Leiter des Newsrooms der "Ärzte Zeitung". Nichts verpassen, alle für unsere Homepage relevanten Themen im Blick behalten, blitzschnell reagieren - das ist der Kern seiner Arbeit.

Schneller sein als die Konkurrenz: das funktioniert nur im Team - mit dem Kollegen Nößler als Kapitän, der auch in schwerer See weder den Überblick noch seinen Humor verliert. Sein Lachen ist ansteckend.

"Verbissenheit bringt uns nicht weiter", sagt er, "Arbeit muss auch Spaß machen!"

[28.02.2012, 13:37:23]
Dr. Horst Grünwoldt 
News-Fun
Geschätzter Denis, bei dem Spaß an der Arbeit sollte man die Freude an ihr aber auch nicht vergessen!
Unsere deutsche Gesellschaft hat ja mittlerweile an allem nur noch "Spaß"...
Selbst die Anglo-Sachsen, -und sogar die US-Amerikaner-, unterscheiden zwischen "joy" und "fun/joke". Die Franzosen kennen aber überhaupt keinen Spaß, sondern nur "joie" - die wahre Freude!
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt, Rostock
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »