Ärzte Zeitung, 28.02.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Denis Nößler

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern? Das ist eine Weisheit aus der Mottenkiste des Journalismus. Das Internet hat die Nachrichtenwelt verändert.

Heute müsste die Botschaft von einst völlig anders lauten, etwa so: Nichts ist so alt wie die Meldung, die noch vor drei Stunden auf der Homepage der "Ärzte Zeitung" stand.

Niemand weiß das besser als Denis Nößler (31). Er ist Leiter des Newsrooms der "Ärzte Zeitung". Nichts verpassen, alle für unsere Homepage relevanten Themen im Blick behalten, blitzschnell reagieren - das ist der Kern seiner Arbeit.

Schneller sein als die Konkurrenz: das funktioniert nur im Team - mit dem Kollegen Nößler als Kapitän, der auch in schwerer See weder den Überblick noch seinen Humor verliert. Sein Lachen ist ansteckend.

"Verbissenheit bringt uns nicht weiter", sagt er, "Arbeit muss auch Spaß machen!"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[28.02.2012, 13:37:23]
Dr. Horst Grünwoldt 
News-Fun
Geschätzter Denis, bei dem Spaß an der Arbeit sollte man die Freude an ihr aber auch nicht vergessen!
Unsere deutsche Gesellschaft hat ja mittlerweile an allem nur noch "Spaß"...
Selbst die Anglo-Sachsen, -und sogar die US-Amerikaner-, unterscheiden zwischen "joy" und "fun/joke". Die Franzosen kennen aber überhaupt keinen Spaß, sondern nur "joie" - die wahre Freude!
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt, Rostock
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Elektrostimulation macht Gelähmten Beine

Querschnittgelähmte können mit Krücken wieder gehen – dank einer individuell angepassten epiduralen Stimulation. Allerdings ist die Therapie nicht für jeden geeignet. mehr »

Orthopäde schwört auf Praxismarketing

Einfach nur Basisorthopädie anzubieten, ist nicht Dr. Jörg Thiemes Ding. Um auf seine Spezialitäten aufmerksam zu machen, setzt er auf ein umfassendes Praxismarketing. mehr »