Ärzte Zeitung, 17.08.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Ursula Armstrong

Im Porträt

Ursula Armstrong, freie Journalistin

Fast zwei Jahrzehnte lang leitete sie das Ressort Kultur der "Ärzte Zeitung" - engagiert, mit viel Power und Enthusiasmus: Ursula Armstrong (57), vielen Lesern bekannt unter ihrem Mädchennamen Gräfen, hat sich vor einigen Jahren als freie Journalistin selbstständig gemacht.

Sie schreibt weiter für die "Ärzte Zeitung" und andere Fachzeitschriften von Springer Medizin, ihre Themenpalette ist breit gefächert. Darüber hinaus moderiert sie deutsch- und englischsprachige Veranstaltungen.

Ursula Armstrong hat einen schottischen Ehemann, sie liebt das Leben in ihrem Ferienhaus in der Provence und ist fasziniert von Flora und Fauna. Es dürfte kaum eine Heilpflanze geben, die sie nicht kennt.

In Tansania ist sie einst von einem Elefantenbullen gejagt worden, beim Schnorcheln hat sie einem Galapagoshai ins Auge geblickt.

Reisen gehören zu ihrer Leidenschaft, allerdings mit einer Einschränkung: Bitte keine Pauschalurlaube!

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »