Ärzte Zeitung, 20.08.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Christian Dierks

Im Porträt

Christian Dierks, freier Mitarbeiter

So einen wie ihn gibt es in Deutschland nur wenige: Professor Christian Dierks (52) ist Doktor der Medizin und der Jurisprudenz.

Der Rechtsanwalt und Allgemeinarzt ist noch dazu seit 18 Jahren Autor der "Ärzte Zeitung", zunächst in seiner wöchentlichen Rechtskolumne, nun regelmäßig als Autor von Gastbeiträgen zu aktuellen Rechtsfragen im Gesundheitswesen.

Im Wettlauf der möglichen Berufe hat am Ende die Juristerei obsiegt, heute praktiziert Dierks nicht mehr als Arzt: "Die Routine fehlt", sagt er.

Der Fachanwalt für Medizinrecht und Experte für Telemedizin ist aber ein Musterbeispiel für Ärzte, wie sich aus einer Existenz als Einzelkämpfer eine große Kooperation entwickeln kann.

Nach dem Start als selbstständiger Rechtsanwalt hat sich seine Kanzlei rasant entwickelt: 27 Anwälte sind derzeit für Dierks + Bohle tätig. Trotz Vertragsarztrechtsänderungsgesetz sind Anwälte bei Kooperationen (bisher) aktiver als Ärzte.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »