Ärzte Zeitung, 04.09.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Thomas Friedrich

Thomas Friedrich

Thomas Friedrich, Korrespondent aus Brüssel

Er berichtet für die "Ärzte Zeitung" aus der Stadt, in der sich vor mehr als 50 Jahren die europäischen Institutionen niedergelassen haben. Thomas A. Friedrich (58), unser Brüsseler Korrespondent, hat nach dem Abitur ein Tageszeitungsvolontariat gemacht und danach Politik und Romanistik studiert.

"Die europäische Gesetzgebung greift auch im Gesundheitswesen unmittelbar täglich ins Leben der EU-Bürger ein", sagt er, "und genau das macht meine Arbeit spannend".

Vor zwei Jahren wurde Friedrich Gründungspräsident des 1. internationalen Presseclubs, dem in Brüssel mehr als 500 Korrespondenten aus aller Herren Länder angehören.

"Wir wollen sicherstellen, dass nicht die Politiker allein bestimmen, was morgen in den großen Zeitungen Europas steht", sagt er, "es geht darum, dass die Journalisten selbst die Themen festlegen".

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »