Ärzte Zeitung, 26.09.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Theresia Wölker

Im Porträt

Theresia Wölker, Kolumnistin der Ärzte Zeitung

Theresia Wölker gilt als ein echtes Markenzeichen. Seit 23 Jahren ist sie im Gesundheitswesen tätig - als Praxisberaterin und Qualitätsmanagerin, als gefragte Seminarleiterin mit Impulsvorträgen (und als ausgebildete Yogalehrerin) zur betrieblichen Gesundheitsförderung speziell in Arztpraxen, als Autorin von Fachbüchern für das Praxisteam - und nicht zuletzt der Kolumne "Tipps für die Arzthelferin" der "Ärzte Zeitung".

Coaching bedeutet für sie neben der Fachkompetenz auch menschliche Begleitung von Praxisteams mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen in schwierige Situationen.

Seit 1989 hat Wölker, selbst diplomierte Krankenschwester und aus langjähriger Erfahrung mit dem Krankenhaus- und Praxisalltag vertraut, aktuelle Trends aufgegriffen und begleitet, die für die Praxen relevant sind: professionelle Kommunikation im Patientengespräch, Teamentwicklung und Mitarbeiterführung, das Angebot von Selbstzahlerleistungen, Qualitätsmanagement und Zertifizierungen, Delegation ärztlicher Leistungen, Selbstmanagement für die MFA und vieles mehr.

In ihrer Authentizität wird sie von ihren Kunden, den Praxismitarbeiterinnen und nicht zuletzt von den ärztlichen Auftraggebern im besten Sinne des Wortes wahr genommen und geschätzt.

Theresia Wölker weiß: In der Ruhe liegt die Kraft - auch wenn ihr das als temperamentvoller Moselanerin schwer fällt. Den Ausgleich zum beruflichen Engagement findet sie in ihren Hobbys: Familie, Literatur, Musik, Gärtnern und im Hatha-Yoga.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »