Ärzte Zeitung, 09.09.2011

Fundsache

Trümmer der Twin Towers nach Bayern

Es sieht aus wie ein gewöhnliches Stück Stahl und doch steckt es voller Symbolik. "H-0031a" ist die offizielle Kennzeichnung des Trägers aus dem World Trade Center, das bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört wurde.

Zehn Jahre später wartet das Trümmerteil in Bayern auf seine neue Bestimmung - als Denkmal. Der Stahlträger soll am "9-11 WTC Memorial" im oberpfälzischen Oberviechtach seinen Platz bekommen. Nach Angaben der Initiatoren erhält es als einziger Ort in Deutschland ein Stück der zerstörten Zwillingstürme.

Verantwortlich dafür ist Martin Zimmermann. Das künftige Mahnmal ist ein Verdienst der German American Firefighters and Friends (Deutsch-amerikanische Feuerwehrleute und Freunde). Zimmermann ist Vorsitzender des Vereins, der 2010 gegründet wurde, um das 9/11-Denkmal in Oberviechtach zu realisieren. (dpa)

Topics
Schlagworte
9/11 (33)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »