Ärzte Zeitung online, 11.09.2012

11. September

USA gedenken Opfer der Terroranschläge

NEW YORK (dpa). Die USA gedenken der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001.

In New York haben sich die Menschen erstmals im Schatten des fast fertiggestellten neuen World Trade Centers versammelt.

Während der Gedenkfeier wurden die Namen der rund 3000 Opfer verlesen - nur unterbrochen durch Schweigeminuten zu den Zeiten, als die von islamischen Terroristen entführten Flugzeuge die beiden Türme trafen und diese einstürzten.

US-Präsident Barack Obama nahm an einer Gedenkfeier im US-Verteidigungsministerium bei Washington teil.

Vor elf Jahren hatten Terroristen auch ein Flugzeug in das Pentagon gestürzt. 125 Menschen kamen ums Leben.

Topics
Schlagworte
9/11 (33)
Personen
Barack Obama (398)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »