Ärzte Zeitung online, 09.12.2010

Gute Führung gesucht

Ein neues Buch stellt mehr als 50 Varianten vor, wie Signale und Piktogramme eindeutig den Weg weisen können.

Den Wald vor lauter Bäumen nicht finden - das kann Patienten auf so manchem Krankenhausflur passieren. Damit die Hinweisschilder die nötigen Informationen so knapp und allgemeinverständlich wie möglich vermitteln, wird Menschen an viel frequentierten Orten oft mit Zeichen der Weg gewiesen.

In der erweiterten und komplett überarbeiteten Neuauflage ihres Buches "Signaletik und Piktogramme" (DOM publishers, 428 Seiten, 500 Abb., 78 Euro) stellen Philipp Meuser und Daniela Pogade mehr als 50 internationale Leitsysteme vor. Ziel sollte es sein, funktionale, aber auch ästhetisch anspruchsvolle Zeichen-Lösungen zu schaffen.

www.dom-publishers.com

Zur aktuellen Ausgabe von ArztRaum Nr. 4_2010

Topics
Schlagworte
ArztRaum (170)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neu aufgetretene Migräne bei Älteren ist ein Warnsignal!

Patienten, die erst nach dem 50. Lebensjahr eine Migräne mit Aura entwickeln, haben offenbar ein signifikant erhöhtes Schlaganfallrisiko. Ursache könnten (Mikro-)Embolien sein. mehr »

Diabetes geht auch auf die Knochen

Auch wenn Diabetiker häufig Probleme mit Knochen und Gelenken haben, besteht meist kein kausaler Zusammenhang. Doch es gibt seltene ossäre Erkrankungen, die durch die Stoffwechselerkrankung verursacht werden. mehr »

Weniger Kostenrisiko für zu Pflegende

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. Ziel: Kostenrisiken von Pflegebedürftigen entschärfen. mehr »