Ärzte Zeitung, 25.08.2011

Neues für die Praxiseinrichtung

Wunschimmobilie Altbau? Vorsicht Energiefalle!

Wunschimmobilie Altbau? Vorsicht Energiefalle!

© DEA

Ein charmantes Haus mit opulenter Fassade, hohen Räumen und Stuckdecken - die Vorteile eines attraktiven Altbaus fallen einem sofort ins Auge. Doch wer plant, mit seiner Praxis in einen Altbau zu ziehen oder diesen gar zu erwerben, sollte besonders auf den Energiebedarf des Hauses achten - um nach dem Kauf keine böse Überraschung zu erleben.

Auf der sicheren Seite ist, wer eine Immobilie wählt, die mit dem Gütesiegel "Effizienzhaus" der Deutschen EnergieAgentur GmbH (dena) ausgestattet ist. Diese Gebäude zeichnen sich durch einen besonders geringen Energiebedarf für Heizung und Warmwasser aus.

Über das dena-Effizienzhausportal können sich Interessenten informieren und Bauherren bundesweit nach Experten suchen, die berechtigt sind, dieses Gütesiegel auszustellen.

www.zukunft-haus.info/effizienzhaus

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »