Ärzte Zeitung, 08.09.2011

Neues für die Praxiseinrichtung

Wie einst bei Hofe

Wie einst bei Hofe

© Deutscher Kunstverlag

"Das Stille Örtchen - Tabu und Reinlichkeit bey Hofe" heißt eine Ausstellung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im Kloster Schussenried.

Welche Einrichtungen den Schlossbewohnern zur Verfügung standen in Zeiten, als an Spül-Wasserklosetts und moderne Abwasserentsorgung noch nicht zu denken war, darauf wird noch bis zum 18. September 2011 eine Antwort gegeben.

Neben dem WC-Thema beleuchtet das Kuratorenteam auch die verschiedenen Aspekte der Körperhygiene des Adels und der Pflegepraxis im Wandel der Zeiten.

Wer es nicht mehr rechtzeitig nach Bad Schussenried schafft, dem sei das 288-seitige Begleitbuch zur Ausstellung empfohlen, mit 182 farbigen und 17 schwarz-weißen Abbildungen.

Erschienen im Deutschen Kunstverlag, Preis: 24,90 Euro.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »