Ärzte Zeitung, 10.11.2011

Wie Räume heilen können

Wie Räume heilen können

Räume, in denen wir uns aufhalten, beeinflussen uns, sie wirken heilsam oder fördern im Gegenteil Unwohlsein.

Professor Esther Sternberg hat dieses Phänomen untersucht und die Ergebnisse der Studie in dem Buch "Heilende Räume - Warum Krankenhäuser krank und Büros müde machen" zusammengefasst.

Die Autorin hat viele Jahre an der Washington Universität in St. Louis (USA) gelehrt und sich intensiv mit den Auswirkungen von Gehirnfunktionen auf das Immunsystem sowie dem Einfluss von Stressfaktoren auf das menschliche Leben befasst.

Design im Dienste der Gesundheit, die Reaktionen des Gehirns auf gebauten Raum und: Wie die physische Umgebung wiederum Gesundheit, produktive Energie und kreatives Denken fördert - das sind die zentralen Themen auf 336 Seiten.

Preis: 19,95 Euro. Erschienen im Oktober 2011 im Crotona Verlag.

Topics
Schlagworte
ArztRaum (170)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Reiseimpfungen 2018 – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

Mehr Trinken bringt kranken Nieren nichts

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einen höheren Wasserkonsum nahezulegen, nützt nicht viel: Die Harnmenge nimmt etwas zu, doch die Nierenfunktion verbessert sich nicht. mehr »

Drogenbeauftragte möchte keine "Legalisierungsdiskussion"

Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt und steigt, wie die neueste Statistik des Bundeskriminalamts zeigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer "Normalität" beim Konsum bestimmter Drogen. mehr »