Ärzte Zeitung, 09.07.2012

Panda kommt Lecks auf die Schliche

NEU-ISENBURG (eb). Klima- und Lüftungsanlagen in Praxen und Kliniken sind immer von potenziellen Effizienzverlusten durch Leckagen betroffen.

Einer Untersuchung zufolge, entspreche fast die Hälfte der pro Tag verarbeiteten Leitungen in Klima- und Lüftungsanlagen nicht den Anforderungen der DIN 24194.

Darauf weist das Messtechnik-Unternehmen TSI Airflow hin. Um potenzielle aufzuspüren, können z.B. Hausmeister auf das von TSI entwickelte mobile Messsystem PANDA (Positive and Negative Duct Accreditation) zurückgreifen, das Dichtheitsprüfungen der Leitungssysteme ermöglicht.

www.tsi.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht. mehr »

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »