Springer Medizin CharityAward 2010

Die Ausschreibung für den Charity Award 2010

Entscheiden Sie, wer den
CharityAward erhalten soll!

Der CharityAward von Springer Medizin wird am 21. Oktober 2010 zum 2. Mal verliehen. Die Preisverleihung findet im feierlichen Rahmen im Hotel Adlon in Berlin statt. Schirmherr ist Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler.

Die Bewerber für den Springer Medizin CharityAward 2010:

Ein CharityAward – warum? Mit diesem Preis will Springer Medizin die Arbeit von Menschen würdigen, die sich mit viel persönlichem Engagement für Kranke oder Bedürftige in unserer Gesellschaft engagieren.

Wer verleiht den Preis? SpringerMedizin (SPM), die Verlagsgruppe, zu der auch die „Ärzte Zeitung“ gehört, wird den CharityAward verleihen.

Wer entscheidet? Die Leser haben entschieden, wer den CharityAward erhält.

Wann und wo ist die Preisverleihung? Der Preisträger wird bei der Verleihung am 21. Oktober in Berlin bekannt gegeben.

Dotiert ist der Preis mit einem Springer Medizin-Medienpaket in Höhe von 100.000 Euro. Bewertungskriterien sind: soziales Engagement, Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung, gesellschaftliche Relevanz.

1.  Ehrung für Ideen und Solidarität

[24.10.2010] Deutschland hat Innovationen - und einen langen Atem, sie für die Praxis nutzbar zu machen. Und es gibt lebendige Solidarität der Menschen untereinander.  mehr»

2.  Menschen verbinden, um Leben zu retten

[24.10.2010] Preisträger des diesjährigen Springer Medizin Charity-Awards ist die in Köln ansässige Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler (FDP), der erstmals die Schirmherrschaft über den CharityAward übernommen hatte, überreichte den Preis in Berlin bei einer  mehr»

3.  Galenus-Preis für Arznei-Innovationen und Grundlagenforschung verliehen

[22.10.2010] Der Thrombinhemmer Pradaxa® (Dabigatran) und Removab® (Catumaxomab) zur Therapie bei malignem Aszites sowie Dr. Kristina Lorenz aus Würzburg sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2010.  mehr»

4.  Philipp Rösler wird Schirmherr des CharityAwards 2010

[21.07.2010] Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler hat die Schirmherrschaft für den Springer Medizin CharityAward 2010 übernommen.  mehr»

5.  Ein Herz für Kinder und mitleidende Eltern

[12.07.2010] Herzkranken Kindern steht oft ein langer Leidensweg bevor. Das zehrt an Körper und Psyche und auch die Eltern können das Leid ihrer Kinder kaum aushalten. Die Stiftung Kinderherz hat beides im Blick.  mehr»

6.  Wer soll den CharityAward erhalten?

[11.07.2010] Es gibt viele Organisationen, die einen unschätzbaren Beitrag für die Gesundheitsversorgung leisten und selten im Mittelpunkt stehen. Das will der CharityAward von Springer Medizin ändern. Jetzt sind Sie dran: Stimmen sie ab, wer den Preis in diesem Jahr erhalten soll.  mehr»

7.  Eine rollende Arztpraxis für Obdachlose

[09.07.2010] Den Ärmsten der Armen, den etwa 600 Wohnungs-losen in München, bietet die rollende Arztpraxis der Münchner Straßenambulanz medizinische und pflege- rische Hilfe - direkt vor Ort und kostenlos.  mehr»

8.  Hilfe für längere Selbstständigkeit im Alter

[07.07.2010] Der demografische Wandel wird auch ein Thema in der künftigen Städteplanung werden. Rödental hat mit einem Konzept vorgesorgt: Senioren können länger zu Hause leben und mobiler durch die Stadt kommen.  mehr»

9.  Eine Chance für Schwerstbehinderte

[05.07.2010] Das Zusammenleben mit Menschen mit Behinderung kann den Erfahrungsschatz der Gesellschaft enorm steigern. Die Stiftung Leben pur setzt sich dafür ein, dass Behinderte besser in die Gesellschaft integriert werden.  mehr»

10.  Ein zweites zu Hause für junge Kranke

[02.07.2010] Jugendliche brauchen spezielle Angebote. Das gilt auch, wenn es um Krankheit, Sterben und Tod geht. Das Jugendhospiz Balthasar in Olpe begleitet die 16- bis 25-Jährigen in ihren letzten Monaten.  mehr»