Ärzte Zeitung online, 11.06.2010

Mexiko: "Mühsames Unentschieden"

Mexiko: "Mühsames Unentschieden"

MEXIKO-STADT (dpa). Nur ein "mühsames Unentschieden" gegen Südafrika, titelte die Onlineausgabe der mexikanischen Zeitung "El Universal" direkt nach Abpfiff des WM-Auftaktspiels am Freitag. Für die meisten Mexikaner war das 1:1 gegen die Gastgeber nicht gerade ein Traumstart in die WM, aber auch kein Debakel.

"Ich bin nicht zufrieden. Wir konnten den Gegner nicht überwinden", räumte Mexikos Trainer Javier Aguirre im mexikanischen Fernsehen ein.

"Im Eifer, so früh wie möglich in Führung zu gehen, haben wir ihnen einen Konter geschenkt", meinte Aguirre weiter. Aber immerhin: "Wir hätten verlieren oder gewinnen oder unentschieden spielen können, schließlich kam ein Unentschieden heraus. Das ist nicht gerade ein idealer Anfang, aber immerhin". Seinem Team zollte der Coach Lob: "Ich bin mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, aber traurig über dieses Ergebnis".

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (164)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »