Ärzte Zeitung online, 28.06.2010

Französischer Fußball-Chef Escalettes tritt zurück

PARIS (dpa). Nach dem katastrophalen Auftreten der französischen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika nimmt Verbandschef Jean-Pierre Escalettes seinen Hut. "Ich denke, es ist meine Pflicht zurückzutreten", ließ der 75-Jährige am Montag erklären. Er wolle mit seiner Entscheidung den Erhalt und die Weiterentwicklung des Französischen Fußball-Verbandes (FFF) ermöglichen.

Escalettes Rücktritt war in den vergangenen Tagen sogar von Sportministerin Roselyne Bachelot gefordert worden; die Politikerin hatte sein Ausscheiden aus dem Spitzenamt als unvermeidlich bezeichnet. Offiziell will Escalettes sein Amt am kommenden Freitag niederlegen.

Das französische Nationalteam war bei der WM als Gruppenletzter bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Außerhalb des Platzes hatte es zahlreiche Skandale, unter anderem einen Trainingsstreik, gegeben.

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »