Ärzte Zeitung, 11.07.2010

Ende von Netzers Ära als ARD-Experte

Ende von Netzers Ära als ARD-Experte

Immer auf Scharmützel eingestellt: Günter Netzer.

© imago

Günter Netzers erfolgreiche Ära als ARD- Fußballexperte ist nach 13 Jahren beendet. Mit den Worten "Meine Leidensfähigkeit wurde auf eine harte Probe gestellt, und ich bin stolz, dass ich diesen Test bestanden habe", verabschiedete sich der 65-Jährige von den TV-Zuschauern - und von seinem kongenialen Plauder-Partner Gerhard Delling. Seit mehr als einem Jahrzehnt co-kommentieren der ehemalige Weltklasse-Spielmacher und der TV-Sportredakteur die Partien der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Die wortreichen Scharmützel von Netzer und Delling werden lange in Erinnerung bleiben, ihre Sticheleien haben die Leute fast immer zum Schmunzeln gebracht. Dafür wurde das Duo auch mehrfach geehrt, vor zehn Jahren mit dem Grimme-Preis, 2008 mit dem Medienpreis für Sprachkultur. (dpa)

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 finden Sie auf unserer Sonderseite.

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »