Ärzte Zeitung, 14.07.2010

Orakeln wie Paul: Vier Frauen liegen beim Online-Tippspiel vorn

Das Spiel ist aus - in doppelter Hinsicht: Nicht nur Weltmeister Spanien kann sich über den Sieg freuen, auch 18 Teilnehmer des Tippspiels landeten bei 64 Spielen ziemlich häufig einen Treffer.

Orakeln wie Paul: Vier Frauen liegen beim Online-Tippspiel vorn

Hat sich beim Tippspiel durchgesetzt: Dr. Marion Deuter aus dem bayerischen Martinsried.

© IMGM

NEU-ISENBURG (bee). Das Online-Tippspiel von Springer Medizin, zu dem auch die "Ärzte Zeitung" gehört, hatte es in sich: Vier Wochen lang fieberten rund 550 Teilnehmer jedem Spiel entgegen. Bei den 64 Spielen mussten mehrere Entscheidungen getroffen werden: Wer gewinnt das Spiel und mit welchem Ergebnis?

Die besten Vorhersagen hat Dr. Marion Deuter getroffen: Die 34-jährige Apothekerin und Leiterin der Produktentwicklung bei einem Technologie Dienstleister aus dem Raum München hat das Springer Medizin Tippspiel gewonnen - denkbar knapp mit einem Punkt Vorsprung.

"Einfach auch einmal gegen die großen Favoriten tippen", so erklärt die Gewinnerin zwei Tage nach der WM ihre Tipp-Strategie. Den Sieg der Niederlande gegen Brasilien im Viertelfinale sagte sie mit 2:1 genau voraus. "Ich muss zugeben, dass ich ein Fan von Arjen Robben bin." Außerdem haben sie die Vorbereitungsspiele der Niederländer begeistert. "Doch zum Finale hin habe ich eher auf die Spanier gesetzt", erklärt Deuter. Bei Tippspielen zur Fußball-WM hat sie bereits Erfahrung: Als 2002 die WM in Japan und Südkorea stattfand, hat sie auch bei einem Tippspiel eines anderen Unternehmens den ersten Platz erreicht.

Die Sieger liegen alle nah beieinander: In den 64 Spielen konnte man maximal 192 Punkte erreichen. Die Gewinner liegen dicht beieinander: Marion Deuter hat 69 Punkte erreicht, knapp dahinter ist Anke Baumann aus dem hessischen Groß-Umstadt mit 68 Punkten. Auch Platz drei und vier erreichten zwei Frauen: Astrid Carrapatoso aus Freiburg mit 67 Punkten und Lara Demir aus München 66 Punkte. Die Ehre für die Männer, angeblich ja die größeren Fußballexperten, hält Jens Meier aus Magdeburg hoch. Mit seinen Vorhersagen kam er auf 65 Punkte, und liegt damit gleichauf mit Dr. Tereza Bliß aus Hausach und Heiko Niedernostheide aus Hagen.

Die Gewinner beim WM-Tippspiel

Nach vier Wochen ist die spannende Fußball-WM in Südafrika vorbei - und auch unser Tippspiel. Welchen Platz haben Sie erreicht?

1. Preis Noch einmal die WM nachspielen – vielleicht wird ein anderes Team Weltmeister? Viel Spaß beim Nachspielen auf der Spielekonsole „Wii Sports“ mit dem offiziellen FIFA-WM Spiel 2010!

Dr. Marion Deuter aus Martinsried

 

2. und 3. Preis Jabulani, der WM-Ball, der vor dem Turnier so manch ein Spieler-Gemüt erhitzte. Probleme mit flatternden Bällen gab es später kaum.

Anke Baumann aus Groß-Umstadt
Astrid Carrapatoso aus Freiburg

 

4. - 8. Preis Ein Mini-Tischkicker für ein kleines Duell auf dem Schreibtisch.

Lara Demir aus München
Jens Meier aus Magdeburg
Dr. Tereza Bliß aus Hausach
Heiko Niedernostheide aus Hagen
Felisa Serrano

 

9. - 18. Preis Vier Wochen WM zum Nachlesen: Die bewegendsten Momente der WM in Südafrika.

Arne Bendixen aus Wiesbaden
Irma Jovanovic aus Bietigheim
Norbert Cummerow aus Westerheim
Olaf Marquardt aus Losheim am See
Fahri Köseoglu aus Köln
Sergey Malugin aus Bovenden
Gisela Witteck aus Preussisch-Oldendorf
Guido Bockheim
Dr. Flix Klett aus Offenbach
Ulrike Pooth aus Korschenbroich

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 finden Sie auf unserer Sonderseite.

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »