Ärzte Zeitung online, 27.06.2018

Deutschland vs. Südkorea

DFB-Elf hat 551. Sieg im Blick

- Das DFB-Fußball-Nationalteam strebt am Mittwoch im 945. Länderspiel den 551. Sieg an, um gegen Südkorea das WM-Achtelfinale perfekt zu machen. Bislang stehen 550 Siege, 191 Unentschieden und 203 Niederlagen zu Buche. Torverhältnis: 2120:1107. Das 109. WM-Spiel könnte bei einer Niederlage den ersten deutschen Vorrunden-K.o. bei einer WM zur Folge haben.

- Abwehrspieler Hyun-Soo Jang vom letzten deutschen WM-Vorrundengegner Südkorea muss sich in der Heimat heftigen Mobbings erwehren. Auf der Seite des Präsidialamtes sind mehr als 300 Petitionen gegen den Außenverteidiger eingegangen. Botschaft: "Vertreibt Jang und seine Familie aus Korea". Er hatte beim 1:2 im Gruppenspiel gegen Mexiko mit einem Handspiel den Elfmeter zum 0:1 verursacht.

- Die Fans aus Südkorea haben eine weite Anreise zum WM-Spiel gegen Deutschland. Die Entfernung von Seoul nach Kasan beträgt fast 6000 Kilometer Luftlinie. Nur etwa halb so weit haben es deutsche Fans: Zwischen Frankfurt am Main und der südwestrussischen Stadt liegen etwa 2700 Kilometer. (dpa)

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2018 (50)
Sport (2049)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »