Ärzte Zeitung online, 27.06.2018

Deutschland vs. Südkorea

DFB-Elf hat 551. Sieg im Blick

- Das DFB-Fußball-Nationalteam strebt am Mittwoch im 945. Länderspiel den 551. Sieg an, um gegen Südkorea das WM-Achtelfinale perfekt zu machen. Bislang stehen 550 Siege, 191 Unentschieden und 203 Niederlagen zu Buche. Torverhältnis: 2120:1107. Das 109. WM-Spiel könnte bei einer Niederlage den ersten deutschen Vorrunden-K.o. bei einer WM zur Folge haben.

- Abwehrspieler Hyun-Soo Jang vom letzten deutschen WM-Vorrundengegner Südkorea muss sich in der Heimat heftigen Mobbings erwehren. Auf der Seite des Präsidialamtes sind mehr als 300 Petitionen gegen den Außenverteidiger eingegangen. Botschaft: "Vertreibt Jang und seine Familie aus Korea". Er hatte beim 1:2 im Gruppenspiel gegen Mexiko mit einem Handspiel den Elfmeter zum 0:1 verursacht.

- Die Fans aus Südkorea haben eine weite Anreise zum WM-Spiel gegen Deutschland. Die Entfernung von Seoul nach Kasan beträgt fast 6000 Kilometer Luftlinie. Nur etwa halb so weit haben es deutsche Fans: Zwischen Frankfurt am Main und der südwestrussischen Stadt liegen etwa 2700 Kilometer. (dpa)

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2018 (50)
Sport (2032)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Stammzelltherapie stoppt aggressive MS

Je früher, desto wirksamer – auch bei der autologen Stammzelltransplantation: Die Aktivität der Multiplen Sklerose lässt sich wohl komplett unterbinden, wenn die Methode als First-line-Therapie eingesetzt wird. mehr »