Ärzte Zeitung online, 28.06.2018

WM und EM

Wann die DFB-Elf enttäuscht hat

Deutschland ist bei der Fußball-WM in Russland ausgeschieden – doch Enttäuschungen gab's auch schon bei anderen Welt- und Europameisterschaften.

WM 1978: Die deutsche Mannschaft unterliegt mit 2:3 gegen Österreich und scheitert damit in der Zwischenrunde des Turniers in Argentinien. Die Partie geht als "Schmach von Cordoba" in die deutsche Fußball-Geschichte ein.

EM 1984: Die deutsche Elf tritt nach dem Erfolg 1980 in Italien als Titelverteidiger in Spanien an. Sie scheidet in der Vorrunde aus. Trainer Jupp Derwall geht, Teamchef Franz Beckenbauer übernimmt.

WM 1994: Das Team von Bundestrainer Berti Vogts will in den USA den vier Jahre zuvorgewonnenen Titel verteidigen und scheitert im Viertelfinale an Bulgarien (1:2).

WM 1998: Im Viertelfinale ist Endstation. Gegen Kroatien unterliegt das Vogts-Team in Frankreich mit 0:3. Einige Wochen später tritt der Bundestrainer zurück.

EM 2000: Deutschland übersteht bei der EM die Vorrunde nicht und wird Gruppenletzter. Nach dem Turnier folgt Rudi Völler als Teamchef auf Bundestrainer Erich Ribbeck.

EM 2004: Auch in Portugal kommt die deutsche Mannschaft nicht über die Vorrunde hinaus. Völler tritt zurück. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »