Ärzte Zeitung online, 12.07.2011

DFB-Elf begeistert Frauen ab 50 für Fußball

BADEN-BADEN (dpa). Die deutschen Fußballerinnen haben im Laufe der WM vor allem Frauen ab 50 als zusätzliche Fans gewinnen können.

DFB-Elf begeistert Frauen ab 50 für Fußball

Vom Eröffnungsspiel bis zum Viertelfinal-Aus stieg die Zuschauerzahl dieser Gruppe stetig an: Das erste Spiel der Deutschen gegen Kanada schauten rund 1,55 Millionen der 50- bis 64-jährigen Frauen live im Fernsehen an.

Bei der letzten Partie gegen Japan waren dann 1,92 Millionen dabei, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Montag mitteilte.

Die meisten Fans sind Männer ab 65 Jahren

Auch bei den Frauen ab 65 gab es eine Steigerung: Von 2,39 Millionen auf 2,70 Millionen stieg die Zuschauerzahl in dieser Altersgruppe.

Die meisten Fans insgesamt konnte die deutschen Elf jedoch in der Gruppe der Männer ab 65 Jahren vor den Fernseher locken: Durchschnittlich 3,02 Millionen Männer im Rentenalter schauten die Spiele des DFB-Teams.

Zum Special zur Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland.

Topics
Schlagworte
Frauen-WM 2011 (67)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »