Ärzte Zeitung, 23.03.2011

Nikkei schließt im Minus - erste Gewinnmitnahmen

TOKIO (dpa). An der Börse in Japan haben die Anleger am Mittwoch die jüngste Erholung der Kurse für erste Gewinnmitnahmen genutzt. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte sank um 158,85 Punkte beziehungsweise 1,65 Prozent und notierte zum Handelsende bei 9449,47 Zählern.

Optimistische Nachrichten vom havarierten Atomkraftwerk Fukushima I begünstigten ein positives Handelsumfeld. Die gute Ausgangslage nutzten Anleger nun am Mittwoch zunehmend für größere Verkäufe. In den Tagen nach dem verheerenden Erdbeben und der Wasserwalze des Tsunamis war der Nikkei vergangene Woche teils dramatisch eingebrochen.

Vor allem die Furcht vor einer Zuspitzung der Atomkatastrophe sorgte für Verluste und drückte den japanischen Leitindex von zuvor mehr als 10.000 Punkten auf fast 8200 Zähler.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »