Ärzte Zeitung online, 11.02.2010

Neue Kommission: IOC verschärft Anti-Doping-Kampf

VANCOUVER (dpa). Das IOC hat den Anti-Doping-Kampf weiter verschärft. Nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Vancouver wird das Internationale Olympische Komitee (IOC) eine Kommission gründen, die sich mit dem Athleten-Umfeld auseinandersetzt. Dies teilte IOC-Präsident Jacques Rogge am Mittwoch in Vancouver mit.

Der Belgier will die Hintermänner von Dopingsündern verstärkt ins Visier nehmen und das Umfeld der Übeltäter beleuchten. Jeder Athlet soll in Zukunft am Anfang einer Saison eine Vereinbarung unterschreiben, in der er seinen Arzt, seinen Betreuer und seinen Manager offenbart. Rogges Ziel ist, dass bei Vergehen die Helfer mit suspendiert werden.

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »