Ärzte Zeitung, 17.02.2010

Apotheker unterstützen Anti-Doping Agentur

Apotheker unterstützen Anti-Doping Agentur

BERLIN (hom). Deutschlands Apotheker engagieren sich im Kampf gegen Doping. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apotheker (ABDA), Heinz-Günter Wolf, gab am Dienstag bei den Olympischen Spielen im kanadischen Vancouver den Startschuss für eine bundesweite Aktion, in deren Rahmen über die Arbeit der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) informiert werden soll.

"Damit unterstreichen wir unsere Zusage, mit gemeinsamen Projekten in Zukunft zielgerichtet Breiten-, Nachwuchs- und Freizeitsportler anzusprechen und zu sensibilisieren", sagte Wolf. Das Thema Arzneimittelmissbrauch könne nur gemeinschaftlich angegangen werden.

ABDA und NADA beraten während der Olympiade Gäste, Sportler, Betreuer sowie Medienvertreter über das Thema Doping. Im Anschluss an die Olympischen Spiele und die Paralympics werde die ABDA an alle bundesweit rund 21 000 Apotheken einen Leitfaden zur sicheren Medikation bei Sportlern verteilen, kündigte Wolf an.

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)
Organisationen
ABDA (746)
Personen
Heinz-Günter Wolf (82)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Brustkrebspatientinnen profitieren von fettarmer Kost

Frauen, die sich fettarm ernähren, leben im Falle einer Brustkrebserkrankung offenbar länger als Patientinnen unter fettreicher Kost. mehr »

Deutschland will den fünften WM-Titel

Ein Sieg gegen den Weltmeister – davon träumen alle WM-Teams. Doch die deutsche Elf ist gerüstet. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »