Ärzte Zeitung, 17.02.2010

Apotheker unterstützen Anti-Doping Agentur

Apotheker unterstützen Anti-Doping Agentur

BERLIN (hom). Deutschlands Apotheker engagieren sich im Kampf gegen Doping. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apotheker (ABDA), Heinz-Günter Wolf, gab am Dienstag bei den Olympischen Spielen im kanadischen Vancouver den Startschuss für eine bundesweite Aktion, in deren Rahmen über die Arbeit der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) informiert werden soll.

"Damit unterstreichen wir unsere Zusage, mit gemeinsamen Projekten in Zukunft zielgerichtet Breiten-, Nachwuchs- und Freizeitsportler anzusprechen und zu sensibilisieren", sagte Wolf. Das Thema Arzneimittelmissbrauch könne nur gemeinschaftlich angegangen werden.

ABDA und NADA beraten während der Olympiade Gäste, Sportler, Betreuer sowie Medienvertreter über das Thema Doping. Im Anschluss an die Olympischen Spiele und die Paralympics werde die ABDA an alle bundesweit rund 21 000 Apotheken einen Leitfaden zur sicheren Medikation bei Sportlern verteilen, kündigte Wolf an.

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)
Organisationen
ABDA (775)
Personen
Heinz-Günter Wolf (82)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »