Ärzte Zeitung online, 12.02.2014

Sotschi

100.000 Kondome für Olympia-Athleten

Olympische Spiele mit "lustvollen" Begleiterscheinungen? Zumindest haben die Organisatoren in Sotschi 100.000 Kondome verteilt.

SOTSCHI. Rund 100.000 Kondome haben die Organisatoren der Olympischen Winterspiele in Sotschi an die insgesamt 2800 Athleten verteilt. "Das sind für jeden Sportler zwei Präservative pro Tag - als hätten die nicht noch andere Höchstleistungen zu erbringen", kommentierte der russische Radiosender Echo Moskwy am Mittwoch.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) rechne wohl "wie bei vergangenen Spielen mit einem regen Sexualleben im olympischen Dorf". Die Aktion sei Teil einer Anti-Aids-Kampagne, sagte ein IOC-Sprecher. Bei den Spielen 2012 in London (150.000 Stück) und 2010 in Vancouver (250.000 Stück) seien ebenfalls Kondome verteilt worden.

Das Föderale Anti-Aids-Zentrum in Moskau kritisierte, dass HIV im Olympia-Gastgeberland Russland weiter stark tabuisiert werde. Die Versorgung mit Arzneimitteln sei unzureichend und die Aufklärung mangelhaft. In Russland leben Schätzungen zufolge mehr als eine Million der etwa 143 Millionen Einwohner mit dem HI-Virus. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »