Ärzte Zeitung, 24.06.2009

TIPP DES TAGES

Frist für Wechsel in der PKV beachten!

Wer als privat Krankenversicherter den Anbieter wechseln und einen Teil seiner Altersrückstellungen zur neuen Gesellschaft mitnehmen will, kann das noch bis zum 30. Juni tun.

Ab Juli ist die Mitnahme nur möglich, wenn der Versicherungsvertrag nach dem 1. Januar 2009 abgeschlossen wurde.

Der Wechsel ist jedoch ausschließlich in den Basistarif erlaubt. Dort muss der Versicherungs-Wechsler dann 18 Monate bleiben, bevor er - gegebenenfalls nach erneuter Gesundheitsprüfung - in einen besser ausgestatteten Tarif wechseln kann.

Die Altersrückstellungen können außerdem nur in der Höhe mitgenommen werden, wie sie im Basistarif angefallen wären. Wer hohe Reserven angehäuft hat, verliert also.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »