Ärzte Zeitung, 24.07.2009

TIPP DES TAGES

Immer Pauschalpreis vereinbaren!

Ärzte, die bauen oder renovieren, wissen: Nur selten werden die geplanten Preise gehalten. Wer sich dagegen absichern will, sollte sich nicht auf Kostenvoranschläge von Baufirmen und Handwerkern verlassen, sondern einen Pauschalpreis vereinbaren. Das ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichts Coburg.

Demnach müssen es Bauherren hinnehmen, dass die tatsächlichen Kosten höher ausfallen als im Kostenvoranschlag avisiert. Im verhandelten Fall hatte eine Firma für den Fenstereinbau 2400 Euro mehr verlangt als ursprünglich vorgesehen. Dabei ist eine Abweichung um plus zehn Prozent nach Ansicht des Gerichts durchaus zumutbar. Bei einem vereinbarten Festpreis sind Bauherren besser abgesichert.

Az.: 12 O 81/09

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »