Ärzte Zeitung, 29.07.2010

TIPP DES TAGES

Neuer Stromanbieter senkt Ihre Kosten

Arztpraxen brauchen viel Strom: Zwischen 10 000 und 20 000 Kilowattstunden im Jahr sind keine Seltenheit. Mit dem Wechsel des Stromanbieters können Ärzte ihre Fixkosten um einige hundert Euro im Jahr senken. So gehen Sie vor: Ärzte sollten einen Stromrechner im Internet nutzen. Sieger bei einem Test der Verbraucherzentrale wurde der Stromrechner von www.verivox.de. Auch www.tarifvergleich.de und www.toptarif.de erhielten gute Noten. Wichtig ist: Keine Laufzeit von über einem Jahr vereinbaren, sodass man rasch wechseln kann, wenn man bessere Angebote findet. Außerdem sollten Ärzte auf eine kurze Kündigungsfrist (ein Monat) achten und Superspar-Angebote genau prüfen, da bald Preiserhöhungen zu erwarten sind.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »