Ärzte Zeitung, 13.10.2010

TIPP DES TAGES

Dengue-Schutz jetzt auch für Balkan nötig

Mückenschutz ist bei Reisen auf den Balkan noch wichtiger als bisher. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin (CRM) hin. So hatte sich ein 72-Jähriger Mann aus Thüringen bei einem Urlaub an der Adria und in Dubrovnik in Kroatien mit Dengue-Fieber infiziert - der erste bekannte Fall dieser Art.

"Seine Hausärztin hat eine reisemedizinische Qualifikation, sie hat schnell gehandelt und die richtige Blutuntersuchung eingeleitet", so Privatdozent Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter des CRM. Im September war zuvor der erste autochthone Fall von Dengue-Fieber in Frankreich bekannt geworden. Die einzige Dengue-Prophylaxe ist derzeit ein guter Mückenschutz.

Jelinek empfiehlt Reisenden, in Kroatien Repellenzien mit dem Wirkstoff DEET zu benutzen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Frühstück zu verzichten erhöht Diabetes-Gefahr

Wer das Frühststücken auslässt, erhöht damit womöglich das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Eine Metaanalyse mit fast 100.000 Teilnehmern zeigt: Die Gefahr wächst mit den Tagen. mehr »

Grünes Licht für die MWBO-Novelle

Weniger Richtzeiten und kompetenzbasiertes Lernen: Der Vorstand der Bundesärztekammer hat die Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung beschlossen. mehr »

Verdacht auf Kindesmisshandlung? Das sollten Ärzte dann tun

Haben Ärzte den Verdacht, dass ein Kind vernachlässigt, misshandelt oder gar missbraucht wird, sollten sie umgehend tätig werden. Wie sie vorgehen sollten, erläutert Oliver Berthold, Leiter der Kinderschutzambulanz in Berlin. mehr »