Ärzte Zeitung, 15.07.2011

TIPP DES TAGES

Recall-Postkarten für attraktive Prävention

Ein innovatives Recall-Management lässt keinen Kanal für die Patientenansprache außen vor, wenn es um die Erinnerung an Präventionsangebote geht.

Wer beim Recall für anstehende Vorsorgeuntersuchungen außergewöhnliche Wege gehen will, kann sich ein Vorbild an den Zahnärzten nehmen. Diese setzen sehr stark auf Recall-Postkarten.

Konkret ziert zum Beispiel das Foto einer attraktiven Dame mit einem strahlenden Lächeln die Vorderseite der Postkarte - verbunden mit der Aufforderung "Prophylaxe natürlich hier!"

Auf der Rückseite findet der Patient dann die Aufforderung seiner Zahnarztpraxis, einen Termin für eine professionelle Zahnreinigung zu vereinbaren.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »