Ärzte Zeitung, 20.10.2011

TIPP DES TAGES

Meldung an Bayerns Verbraucherschützer

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor einer neuen Abzockermasche, bei der Name und Telefonnummer ihrer Institution missbraucht werde.

Die Anrufer gäben sich als Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Bayern aus und behaupteten, dass der Verbraucher in eine Gewinnspielfalle geraten sei.

Dort wolle man ihm heraushelfen, und dafür müsse er seine Bankverbindung angeben. Im Display des angerufenen Verbrauchers erscheint die Rufnummer der Münchner Verbraucherzentrale.

Die Verbraucherzentrale rät, in solchen Fällen den Hörer sofort wieder aufzulegen, sich auf nichts einzulassen und den Missbrauch zu melden unter info@vzbayern.de.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »