Ärzte Zeitung online, 30.07.2009

Serbin verklagt Reiseveranstalter aus Eifersucht

BELGRAD(dpa). Ärger mit der Justiz droht einem serbischen Reiseveranstalter wegen zweier nackter Frauen. Eine Urlauberin hat nach Angaben der Belgrader Zeitung "Politika" vom Donnerstag ihr Reisebüro verklagt, weil zwei hübsche und nackte Mädchen ihre teuren Ferien in Griechenland verdorben und ihre Ehe bedroht haben sollen.

Die beiden jungen Frauen räkelten sich oft splitternackt auf dem Nachbarbalkon ihres Hotels, was der Aufmerksamkeit des Ehemannes nicht entgangen war. Also blieb auch er auf seinem Balkon, wollte nicht zum Strand oder an Ausflügen teilnehmen.

Beim Versuch einen besseren Ausblick auf die Schönen zu bekommen, verrenkte sich der Ehemann sogar schmerzhaft den Hals. Die Frau fordert Schadenersatz vom Reiseveranstalter und denkt wohl sogar an Scheidung.

Topics
Schlagworte
Reise (2227)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »