Ärzte Zeitung online, 30.07.2009

Serbin verklagt Reiseveranstalter aus Eifersucht

BELGRAD(dpa). Ärger mit der Justiz droht einem serbischen Reiseveranstalter wegen zweier nackter Frauen. Eine Urlauberin hat nach Angaben der Belgrader Zeitung "Politika" vom Donnerstag ihr Reisebüro verklagt, weil zwei hübsche und nackte Mädchen ihre teuren Ferien in Griechenland verdorben und ihre Ehe bedroht haben sollen.

Die beiden jungen Frauen räkelten sich oft splitternackt auf dem Nachbarbalkon ihres Hotels, was der Aufmerksamkeit des Ehemannes nicht entgangen war. Also blieb auch er auf seinem Balkon, wollte nicht zum Strand oder an Ausflügen teilnehmen.

Beim Versuch einen besseren Ausblick auf die Schönen zu bekommen, verrenkte sich der Ehemann sogar schmerzhaft den Hals. Die Frau fordert Schadenersatz vom Reiseveranstalter und denkt wohl sogar an Scheidung.

Topics
Schlagworte
Reise (2333)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »