Ärzte Zeitung online, 08.10.2009

Laser-Attacken gegen Piloten häufen sich

BERLIN (dpa). Auf deutschen Flughäfen mehren sich Blend-Attacken durch Laserpointer gegen Piloten. Wie die Deutsche Flugsicherung am Donnerstag mitteilte, häuften sich in den vergangenen Wochen Vorfälle, bei denen Flugkapitäne im Landeanflug durch gezieltes Anstrahlen mit Lasern gestört wurden

"Wir bewerten das als gefährlich", sagte Sprecherin Kristina Kelek der dpa am Donnerstag. Eine derartige Häufung der Fälle hätte es in Deutschland zuvor nicht gegeben, unterstrich auch Jörg Handweg von der Pilotenvereinigung Cockpit: "Wir sehen das Problem mit Sorge." Vor allem in Hamburg und Berlin würden "fast täglich" neue Fälle bekannt.

Topics
Schlagworte
Reise (2347)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »