Ärzte Zeitung online, 08.10.2009

Laser-Attacken gegen Piloten häufen sich

BERLIN (dpa). Auf deutschen Flughäfen mehren sich Blend-Attacken durch Laserpointer gegen Piloten. Wie die Deutsche Flugsicherung am Donnerstag mitteilte, häuften sich in den vergangenen Wochen Vorfälle, bei denen Flugkapitäne im Landeanflug durch gezieltes Anstrahlen mit Lasern gestört wurden

"Wir bewerten das als gefährlich", sagte Sprecherin Kristina Kelek der dpa am Donnerstag. Eine derartige Häufung der Fälle hätte es in Deutschland zuvor nicht gegeben, unterstrich auch Jörg Handweg von der Pilotenvereinigung Cockpit: "Wir sehen das Problem mit Sorge." Vor allem in Hamburg und Berlin würden "fast täglich" neue Fälle bekannt.

Topics
Schlagworte
Reise (2165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »