Ärzte Zeitung online, 04.01.2010

Ab sofort schärfere Kontrollen bei USA-Flügen

WASHINGTON (dpa). USA-Reisende müssen ab heute schärfere Kontrollen an den Flughäfen über sich ergehen lassen. Wie die amerikanische Flugsicherheitsbehörde (TSA) am Sonntag (Ortszeit) bekanntgab, gibt es für alle Passagiere beim Einchecken stichprobenartige Kontrollen ihres Handgepäcks oder verschärfte Passkontrollen.

Reisende aus 14 terrorverdächtigen Ländern würden ausnahmslos in diesem Maße kontrolliert sowie vom Sicherheitspersonal abgetastet, heißt es in einer Erklärung der TSA. "Die neuen Richtlinien beinhalten langfristige Sicherheitsmaßnahmen, die in Zusammenarbeit mit unseren Justizbehörden sowie nationalen wie internationalen Partnern ausgearbeitet wurden", so die Erklärung. Sie seien fortan das normale Maß für alle Flugreisen in die USA.

Die Regierung von US-Präsident Barack Obama habe am Sonntag alle Fluglinien über die Neuerungen informiert. Die Sicherheitsvorschriften infolge des vereitelten Anschlags auf eine US-Passagiermaschine beim Landeanflug auf Detroit am 1. Weihnachtsfeiertag sollten ab Sonntagmitternacht (Ortszeit) in Kraft treten.

"Es handelt sich um Maßnahmen, die die Flugsicherheit bedeutend erhöhen", sagte ein TSA-Sprecher der Internet-Zeitung "politico.com". "Die TSA wird die Maßnahmen regelmäßig überprüfen, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten." Sie betreffen vor allem Reisende aus Ländern, die auf einer schwarzen Liste des US-Außenministeriums stehen, weil sie verdächtigt werden, Terroristen zu beherbergen. Dazu zählen unter anderem Nigeria, Jemen oder Pakistan, aber auch Kuba, Iran, Sudan, Syrien, Afghanistan, Libyen und Somalia.

Die komplette Liste ist bislang nicht veröffentlicht worden. Für die Untersuchung des Handgepäcks würden neueste Technologien zur Ermittlung von Sprengstoffen angewendet, so die TSA.

Topics
Schlagworte
Reise (2333)
Personen
Barack Obama (404)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »