Ärzte Zeitung online, 12.05.2010

Umfrage: Jeder dritte Fahrgast mit Bahn unzufrieden

HAMBURG (dpa). Jeder dritte Fahrgast (33 Prozent) ist mit der Deutschen Bahn unzufrieden. 39 Prozent äußerten sich in einer repräsentativen Umfrage zufrieden, 28 Prozent antwortetet mit "weiß nicht".

Das Institut TNS Emnid hatte Mitte April 1003 Fahrgäste der Bahn im Auftrag der Programmzeitschrift "Hörzu" befragt, die die Ergebnisse am Mittwoch veröffentlichte. Nach Schulnoten bewertet gaben die Befragten der Bahn die Durchschnittszensur 3,2.

Bahnchef Rüdiger Grube sagte dem Blatt: "Das kann uns nicht zufriedenstellen. Wir wissen selber, dass wir besser werden müssen." Als Grund für die schlechte Bewertung sieht er die großen Probleme mit den Zügen in den Wintermonaten. Von den Befragten wurden vor allem fehlende oder mangelhafte Information bei Verspätungen, Zugausfällen oder geänderter Wagenreihung kritisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »