Ärzte Zeitung online, 06.07.2010

Studie: Mit Bierbauch am Strand - Deutsche ohne Hemmungen

BAIERBRUNN (dpa). Trotz Bierbauch und Rettungsringen: Deutsche Männer haben kaum ein Problem damit, sich auch mit ein paar Kilos zu viel in Badehosen zu präsentieren. Das geht aus einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag des Internetportals der "Apotheken-Umschau" hervor.

Studie: Mit Bierbauch am Strand - Deutsche ohne Hemmungen

Fast 80 Prozent der deutschen Männer ist es egal, wie sie am Strand aussehen.

© Ulf Duda / fotolia.com

Acht von zehn männlichen Befragten lassen sich demnach von "Kleinigkeiten" wie Übergewicht nicht den Spaß am Baden verderben und gaben an, "keinerlei Hemmungen" zu haben, sich am Strand oder im Freibad in knappe Badebekleidung zu werfen, wie das Portal am Montag in Baierbrunn bei München mitteilte.

79 Prozent sagten, es sei ihnen "völlig egal", was andere über ihr Aussehen denken: "Hauptsache mir gefällt es und ich fühle mich wohl." Schließlich interessieren sich nach eigenen Angaben auch nur zwei Drittel der Männer dafür, wie andere Menschen am Strand aussehen.

Frauen sind laut der Studie etwas empfindlicher. Auch von ihnen sagten aber mehr als 60 Prozent, sie hätten nur wenig Hemmungen, sich in Badeanzug oder Bikini zu zeigen. Mehr als zwei Drittel der befragten Frauen erklärten, es sei ihnen egal, welches Urteil andere über ihr Aussehen fällten. Für die Studie hatte die GfK Marktforschung Nürnberg 1982 Menschen ab 14 Jahren befragt - darunter 965 Männer und 1017 Frauen.

Topics
Schlagworte
Reise (2309)
Adipositas (2008)
Organisationen
GfK (188)
Krankheiten
Adipositas (3365)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »