Ärzte Zeitung, 17.05.2011

Menorca

Hoch zu Ross an der Küstenlinie

Nur rund 30 Kilometer östlich von Mallorca liegt die kleine, ländliche Schwester: Menorca. Sie hat sich aber ihren ländlichen und typisch spanischen Charakter bewahrt, es gibt kleine verstreute Dörfer und Landgüter, aber wenige größere Hotels.

Um aus einer besonderen Perspektive die malerische Küstenlinie zu erkunden, kann man seit 2010 den historischen Reitweg "Camí de Cavalls" nutzen. Der rund 200 Kilometer lange Weg geht auf das 14. Jahrhundert zurück und war im 18. Jahrhundert unter der britischen Herrschaft ein wichtiges Kommunikationsnetzwerk der Insel.

Viele kleine Wachtürme zeigen die wechselvolle Geschichte. Ab diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, den Pfad hoch zu Ross zu erkunden.

www.reiterreisen.com/mensta.htm

Topics
Schlagworte
Reise (2192)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »