Ärzte Zeitung online, 11.10.2011

Bahn entdeckt weiteren Brandsatz in Berlin

BERLIN (dpa). Die Attacken auf Bahnanlagen in Berlin und Umgebung reißen nicht ab. Ein weiterer Brandsatz wurde am Dienstagvormittag an einer S-Bahnstrecke in der Hauptstadt entdeckt.

Ein Angestellter der Bahn habe zwei Flaschen mit einer brennbaren Flüssigkeit im Südosten Berlins gefunden, sagte ein Bahnsprecher. In den Flaschen sei die gleiche Flüssigkeit gewesen wie in den sieben Behältern, die am 10. Oktober an Gleisen in der Nähe des Hauptbahnhofs sichergestellt wurden.

Möglicherweise handelt es sich um Benzin. Der Zugverkehr wurde unterbrochen.

Außerdem wurde am 10. Oktober durch einen Brandanschlag westlich von Berlin Signaltechnik zerstört. In einem Bekennerschreiben protestierte eine linksextreme Gruppe gegen den Bundeswehreinsatz in Afghanistan.

Auch im neuen Fall vom 11. Oktober übernahm das Landeskriminalamt (LKA) die Ermittlungen. Bombenentschärfer seien zu der Fundstelle unterwegs, sagte ein Polizeisprecher.

Topics
Schlagworte
Reise (2309)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »