Reisemedizin

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Dengue-Fieber – Klinik, Epidemiologie, Entomologie, Erregerdiagnostik und Prävention

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 30.03.2005

120 Tote durch Marburg-Fieber

GENF/JOHANNESBURG (dpa). Das Marburg-Fieber in Angola breitet sich nach Angaben südafrikanischer Behörden weiter aus. Mehr als 120 Menschen seien seit Oktober in der südwestafrikanischen Republik daran gestorben.

Damit könnte dies bald der größte jemals registrierte Ausbruch der Krankheit sein, hieß es. Südafrikas Fernsehstationen warnten über Ostern vor Reisen nach Angola.

Laut WHO sind drei Viertel der Opfer Kinder unter fünf Jahren. Das Virus wurde 1967 nach Erkrankungen bei Labormitarbeitern in Marburg, Frankfurt am Main und Belgrad identifiziert. Ursprung der Erreger waren aus Uganda importierte Affen. Das dauerhafte Reservoir der Viren in Afrika ist unbekannt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »