Ärzte Zeitung, 19.01.2007

TIPP DES TAGES

Nasenspray hilft Kindern bei Flügen

Zur reisemedizinischen Beratung von Familien, die eine Flugreise machen, gehört auch der Tipp, ein abschwellendes Nasenspray mit ins Handgepäck zu nehmen.

Denn dass mit einer freien Nase ist der Druckausgleich beim Steig- und Sinkflug weniger schmerzhaft ist, gilt vor allem für Kleinkinder. Das sagt die Kinderärztin Dr. Hannelore Heuchert aus Hamburg.

Zusätzlich ist es hilfreich, während des Fluges die Nasenschleimhaut mit Kochsalzlösung - etwa als Spray - zu befeuchten. Verschließen sich die Ohren, ist Schlucken ein gutes Mittel zum Druckausgleich. Dazu geben Eltern ihren kleinen Kindern etwas zu Trinken, ein Bonbon zum Lutschen oder ein Kaugummi.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »