Reisemedizin

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Dengue-Fieber – Klinik, Epidemiologie, Entomologie, Erregerdiagnostik und Prävention

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 17.07.2007

Warnung vor Dengue-Fieber in Kambodscha

DÜSSELDORF (mut). Kollegen sollten Reisende auf die erhöhte Gefahr von Dengue-Infektionen in Kambodscha hinweisen: In dem südostasiatischen Land gibt es derzeit größere Ausbrüche von Dengue-Fieber in der Umgebung der Hauptstadt Phnom Penh. Darauf weist der Infodienst des Centrums für Reisemedizin (CRM) hin (13, 2007, 7).

Beobachtet wird ein hoher Anteil von Erkrankungen mit schwerem Verlauf und einer hohen Sterberate bei Kindern, so das CRM. Reisende sollten sich in Risikogebieten Tag und Nacht vor Mücken schützen: im Freien am besten mit hautbedeckender, heller Kleidung und Repellentien wie DEET oder Iscaridin. Nachts sollten Mückensichere Räume aufgesucht werden.

Weitere Informationen im Internet: www.crm.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »