Ärzte Zeitung, 17.07.2007

Warnung vor Dengue-Fieber in Kambodscha

DÜSSELDORF (mut). Kollegen sollten Reisende auf die erhöhte Gefahr von Dengue-Infektionen in Kambodscha hinweisen: In dem südostasiatischen Land gibt es derzeit größere Ausbrüche von Dengue-Fieber in der Umgebung der Hauptstadt Phnom Penh. Darauf weist der Infodienst des Centrums für Reisemedizin (CRM) hin (13, 2007, 7).

Beobachtet wird ein hoher Anteil von Erkrankungen mit schwerem Verlauf und einer hohen Sterberate bei Kindern, so das CRM. Reisende sollten sich in Risikogebieten Tag und Nacht vor Mücken schützen: im Freien am besten mit hautbedeckender, heller Kleidung und Repellentien wie DEET oder Iscaridin. Nachts sollten Mückensichere Räume aufgesucht werden.

Weitere Informationen im Internet: www.crm.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »