Reisemedizin

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Dengue-Fieber – Klinik, Epidemiologie, Entomologie, Erregerdiagnostik und Prävention

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 12.03.2008

TIPP DES TAGES

Attest für Arzneien bei Flugreisen

Wer täglich Medikamente braucht, sollte diese bei einer Flugreise mit ins Handgepäck nehmen, rät Professor Tomas Jelinek vom Centrum für Reisemedizin.

Um beim Einchecken Missverständnisse zu vermeiden, sollten Ärzte ihren Patienten eine Bescheinigung über die benötigten Arzneien ausstellen - am besten in englisch.

Auch für Medikamente wie Asthmasprays, Salben oder Cremes gelten die üblichen Vorschriften fürs Handgepäck: Maximal 100 ml pro Behältnis, aufbewahrt in einer durchsichtigen Plastiktüte. Für Träger von Endoprothesen oder Schrittmachern ist ebenfalls ein Attest sinnvoll. Dann gibt es keine Probleme, wenn beim Einchecken der Metalldetektor Alarm schlägt.

Topics
Schlagworte
Reisemedizin (1780)
Tipp des Tages (496)
Organisationen
CRM (735)
Personen
Tomas Jelinek (351)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »