Ärzte Zeitung, 19.03.2008
 

Wellness und Kuren

Heilbäder im Vergleich

Bei einem Vergleich von 158 deutschen Heilbädern und Kurorten haben Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz), Bad Zwischenahn und Langeoog (beide Niedersachsen) am besten abgeschnitten.

Dies geht aus einer Studie des Europäischen Tourismus Institutes (ETI) in Trier hervor. Zur Gruppe der besten Fünf gehören Bad Harzburg und Bad Pyrmont. Nach Angaben des Instituts an der Universität Trier zeigt die Studie, "in welchen Orten gesunder Urlaub mit höchster Wohlfühlqualität möglich ist".

Wissenschaftliche Mitarbeiter haben die 158 Orte ein Jahr lang auf die kurmedizinischen Angebote sowie auf Gastronomie, Unterbringung, Landschaft, Verkehrsverhältnisse, Freizeitangebote und auch auf die "örtliche Atmosphäre" hin untersucht. Ziel sei eine "Standortanalyse und eine Fülle an Handlungsvorschlägen" gewesen, heißt es bei der ETI. Die Studie sage nur etwas über die Qualität des Angebots aus - und nichts darüber, wie gut oder schlecht die Orte wirtschafteten.

(dpa)

Information:

www.eti.de

Topics
Schlagworte
Reisemedizin (1723)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gegen Husten taugen Medikamente wenig

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. Allenfalls etwas Honig bei Kindern halten sie noch für geeignet. mehr »

Erst krebskrank, dann Hypertoniker

Überlebende von Krebserkrankungen in der Kindheit tragen ein erhöhtes Hypertonierisiko: Im Alter von 50 Jahren sind 70 Prozent betroffen. mehr »

Macht das Stadtleben krank?

Stadtluft kann Schizophrenie begünstigen, glauben Wissenschaftler. Ein Chefarzt der Charité fordert deshalb eine Public-Mental-Health-Strategie für urbane Räume. mehr »